Lebe wohl du schöne Welt.......

Ich kann meine Augen kaum öffnen, ohne diesen pochenden Schmerz im Kopf. Mein Schädel droht zu bersten. Es fühlt sich schrecklich an. Mein Magen reagiert mit aufsteigender Säure. Meine Atmung geht schnell unter meinem sich hektisch bewegenden Brustkorb. Die Glieder schmerzen und der Schweiß bricht schonungslos durch meine Poren. Das darf doch alles nicht war sein, was soll der Mist! Die Chemo ist vorbei und mir geht es so dreckig. Ich schließe meine Augen und versuche dem anbrechenden Tag zu entfliehen. Mein Geist hat den Geist aufgegeben.


Schminke hätte ich mir sparen können :-)

Mr. Cherry beugt sich besorgt über mich und frägt behutsam: "Kirschenschätzchen, wie geht's dir, hast du schlimme Schmerzen?" Ich drehe mich langsam um und antworte leise: "Oh lieber Mann, warum hast du mich nicht zurückgehalten, unsere Ehe funktioniert doch normalerweise!"

Mein Kirschkönig beginnt zu lachen. Ich find´s nullo lustig! Bin ich am Ende selbst schuld an der Misere. Hätte ich diesen Zustand verhindern können.

JAAAAAA, denn hätte ich nämlich nur ein Bier weniger getrunken, könnte ich heute über die Fortpflanzungsgepflogenheiten des süddeutschen Regenwurms schreiben und müsste euch nicht mit meinem jämmerlichen Gesabbel belästigen.
Ich hab heute einfach mal ne gepflegte Alkoholintoxikation. Ne riesengroße Monster-Krake ähnliche Miezekatze, die mir schonungslos in die Kirschmöhre brüllt.

Liebe Leber, och menno, ich wollte wirklich nicht so über die Stränge schlagen. Ich war einfach nur im Warp Highspeed Modus. Nichts hätte mich aufhalten können. Ich habe es so sehr genossen. Ich hatte Spaß, ich habe getanzt, gelacht, diskutiert, gegessen und getrunken. Ich war hitzig, kindisch, laut, bester Stimmung. Die letzten Monate waren so kräftezehrend und nervenaufreibend.  Sei nicht sauer! Komm schon, sind wir wieder gut miteinander :-).

Ich bin mittlerweile aufgestanden, habe auch gegessen. Sitze auf dem Sofa und atme. Medizinische Hilfe habe ich arrogant verweigert. Wenn ich aufstehe, fühlt es sich an als würde ich 2 Kästen Bier hinter mir herziehen. 

doch, doch, ich kann schon noch :-))))))

Ich vertraue komplett auf meine Selbstheilungskräfte, die ich heute gnadenlos anzapfe.
Eine hundertprozentige Erfolgsquote bringt allerdings nur die Weitersaufmethode. Mööööp ....ich bin draußen!!!

Lasst uns tanzen, ihr Süßen. Ich schaue euch heute vom Sofa aus zu. Ich bereue jedoch nichts. Es war n super cooler Abend, der mich allerdings 168 Gehirnzellen gekostet hat. Ich hoffe, es waren die Erinnerungszellen an derbe Enttäuschungen in meinem Leben, zwinker, zwinker :-)

Ihr lieben Kinder da draußen, die Kirsche hat nicht zu viel getrunken, die Frau Kirsche verträgt nur nix mehr. Ihr solltet Alkohol nur in Maßen konsumieren, denn alles andere führt zu Suchtverhalten und Verblödung. AMEN!

Mein heutiges Tagesfundstück:

repost

Bleibt sauber und merkt euch: Ich bin auch nur ne Menschin........mit der einen oder anderen Schwäche! ;-)
Teilen:

Kommentare:

  1. :) oh oh....*heringrüberreich* *vorsichtigbrechschalehinterherschieb*
    Du bist auch heute eine wundervolle Menschin - diese spezielle kleine Schwäche hat sicherlich die ein oder andere von uns schon erlebt...*nachdenklichamkopfkratz* äh - ich sag mal gute Besserung - ich versuche nicht zu wild zu tanzen, nicht dass dir vom zukucken schlecht wird ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin wieder fit! Na, wat sachste - GEILO, oder?! Die ganze Show ging bis Dienstag. Dat mach ich so schnell nich mehr, nö, nö ;-)

      Löschen
  2. Wie wunderschön und anmutend du selbst verschuldet leidend bist. Einfach herrlich, Kirschblüte. Du bist mir mal eine. Eine ganz Wilde. Eine von denen, die sich den Kirschlikör aus dem Bauchnabel schlürfen lassen und hinterher entrüstet schreien: "Wo ist denn was für mich übrig, Freunde?"
    Ach, liebste einhorndressierende Kirschi, du bist mir schon eine. Möge deine Leber, ähm, möge die Macht mit dir sein. Ich hätte mich gerne mit dir besoffen. So richtig. Mit hartem Staff und Kirsche oben drauf. Und irgendwann dann machen wir das. Und dann kann ich auch wieder aus meinem Nabel schlürfen lassen. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich müsstest du dir doch nur die Flasche auf die Molekülkugel legen, den Mund öffnen und die Kopfverdrehplörre in die Sprachhöhle laufen lassen. Mmmmhhhh, was für n schicker Gedanke! Och Penny, du bist leider noch zu prall. Ich meine natürlich atemberaubend schön prall! :-))))). Aber ganz bald, so in nem Jahr, dann kannste wieder Bauchnabel füllende Seancen abhalten. <3 ;-)

      Löschen