Neujahrsansprache wie es sich gehört

Vor euch sitzt heute ne glückliche Kirsche mit ner enorm verbrannten Front, aber ich fühle mich super. Ich hoffe, ihr leidet nicht an einer körperlichen und geistigen Indisposition infolge einer leichteren Alkoholvergiftung, hahahahahaha.

Wie beginne ich so ne Neujahrsansprache? Ok.....ich könnte es mit guten Vorsätzen versuchen. Kurz nachgedacht - verworfen. Ich könnte nen kleinen Rückblick anreißen - noch kürzer nachgedacht - verworfen. Gääähn, öde und langweilig.
:-)

Wir versuchen es so: Willkommen 2015! Es kommt wie es kommt. Nen Teil hab ich in der Hand, nen Teil eben nicht. Ich bleibe wie ich bin. Ich bin gut wie ich bin. Ich werde alle kommenden Hürden meistern und jeden Moment genießen. Und das, ihr Lieben, rate ich euch auch.
Ich werde meine Courage ausbauen, meine Luxusprobleme entproblematisieren und meine eventuell auftauchende scheinheilige Doppelmoral im Keim ersticken. Jawohl!!!!!

Ich hoffe, euch im vergangenen Jahr nicht allzu sehr verängstigt zu haben. Ich spreche von meiner Krebsgeschichte. Ich habe euch mitgenommen in meine Welt, habe euch meine Geschichte erzählt und ich war nicht allein. Was kann einem schon besseres passieren, oder?! Allein hätte ich wirklich nicht sein wollen.

Seht es doch einfach als Lektion in Sachen Zellteilung und Genmüll! Mein Krebs war kein hinterfotziges Ar...loch, dass mir ans Bein pissen wollte sondern einfach nur ne Ansammlung von Zellen, die nicht als Genmüll erkannt und beseitigt wurden. Ne fehlerhafte Zelle, die sich munter fehlerhaft weitergeteilt hat. Und das passiert in unserer Hülle Millionen mal am Tag. So gut wie immer werden diese jedoch erkannt. So dargestellt hört sich das ganze gar nicht mehr so tödlich an, oder?

Es sind noch 12 Wochen bis zum Halbmarathon. 12 Wochen der Ernährungsumstellung, der Gewichtsreduzierung und der Disziplin. Im Moment fühle ich mich wie Manni, das Mammut. Mein Frühstück quellt munter in meinem Magen (Körner und Haferflocken) Geschmacksneutrale Nahrungsaufnahme ist wirklich ne Herausforderung, eijeijei.

Eure Anmeldung zum Halbmarathon könnt ihr ab sofort unter dem Teamnamen:

Team Cherry gegen Krebs

tätigen. Unsere Teamshirts werden auch rechtzeitig fertig sein. Also, Ladies and Gentlemen, tragt euch schön in die Liste ein. Nur Mut!!!!  Ich freue mich sehr, viele endlich persönlich kennen zu lernen.

Achja........lasst mich bitte eines noch abschließend in Worte fassen. Sollte eure Genmüllpolizei in diesem Jahr versagen, was ich nicht hoffe, so scheut euch bitte nicht mich anzuschreiben. Ich bin gerne und immer bereit euch mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Es wird höchstwahrscheinlich nicht eintreffen und das ist das Beste, was uns 2015 bescheren kann, zwinker, zwinker ;-)

Mein 1. Tagesfundstück 2015:
Öffnet die Herzen und scheut euch nicht, sie zu verschenken 😘

repost
 
Teilen:

1 Kommentar:

  1. Liebste Kirschblüte,

    Ja, du blühst tatsächlich. Und wahrhaftig.
    Ich bin so froh, dass ich dich in den vergangenen Monaten ein Stück deines Weges brgleiten durfte. Und um ehrlich zu sein: Du hast mich in dieser Zeit unfassbar oft zum Lachen gebracht. Dafür danke ich dir. Das ist schon verruckt: Du kämpfst gegrn die Schalentieroberasiarschnase und erheiterst mit deinen Einträgen und deinem bunten DU die Welt. Du bereicherst sie und machst sie kirschig. Das Universum ist rot. Wegen dir. Gut, auch ein wenig pink und kreischneonig auch...wegen dir.
    Ich bin sehr stolz auf dich und freue mich auf 2015 mit dir.
    Du bist meine persönliche Kriegerin!
    Gerne würde ich in 12 Wochen so fit sein, dass ich in deinem Team mitlaufen könnte. Da ich aber sportlich noch einige Wochen pausieren muss, bin ich mit menem Herzen im Team Cherry. Ist das auch okay?
    Unter uns: Bin gespannt, ob ich meinen vor der Schwangerschaft Astralkörper :))) wieder zurückerobern kann. Wir werden sehen...

    Dicker Kuss
    Penny

    AntwortenLöschen