Ich "selfie" euch Einen☺

Facebook online....was sehe ich ? Mein Konterfei. Egal ob Instagram oder Blogger, immer sehe ich mein Gesicht!

Soll ich euch was sagen? Das ödet mich mittlerweile derart an, dass ich schon in der Fußgängerzone vermeide mein Antlitz in Schaufenstern zu betrachten. Selbst beim Händewaschen auf der Toilette vermeide ich meine Fratze im Spiegel zu begutachten.

Ich stelle fest, dass ich komplett übersättigt bin von meiner Visage, Front, Larve, Vorderseite, Physiognomie.

Ich frage mich : WARUM? Ne, Quark frage ich mich überhaupt nicht. Ich weiß genau, WARUM!
Auf meinem Handy befinden sich 6.993 Fotos. Ich schätze mal die Hälfte davon von meinem Antlitz.

Ja sag mal, ticke ich noch ganz sauber? Selfie vor nem American Diner, Selfie vor nem Oltimer, Selfie vor nem blühenden Baum, gäääääääääääääääääääääähn!!!!! Derzeit bekanntestes Selfie ☺


Welches Prinzip verfolgen diese blöden narzisstischen Selbstportraits eigentlich?

Die Hauptursache finden wir wohl darin, dass man sich jederzeit mit der Frontkamera ablichten kann, wann immer und wo immer man es möchte. Auf dem Klo, im Kopierraum, Wartezimmer....egal. Man erkennt seine Wirkung sofort und kann sich richtig in Szene setzen und bei Bedarf sofort die unliebsamen Fotos wieder löschen . Wir teilen Momente, teils intim, teils geschmacklos, teils mitfühlend aber eben auch unnötig.

Brauche ICH denn noch Selfies zur Selbstfindung und Anerkennung? Ich glaube ehrlicherweise nicht! Jedoch teile ich mich mit EUCH!
Was kommt nach den Selfies? Trägt jeder die Google-Brille oder gibts nur noch Videos aus der ICH-Perspektive?

Ich bin der Selfies im Moment etwas überdrüssig. So wie ich dem Bacardi vor 20 Jahren überdrüssig wurde, den künstlichen Nägeln, dem Tragen von 2 verschiedenen Ohrringen und meiner alten blonden Haarfarbe. ☺☺☺

Heute schenke ich euch zur Belustigung ein paar unvorteilhafte Selfies. Eben genau die, die es nicht geschafft haben und somit nicht zu einem bearbeiteten Foto wurden. Ein paar von den fast 7000 Bildern, die ich normalerweise nicht gezeigt hätte, wenn ich nicht so nen Selfie-Blues hätte.

Heute ist mir das aber pupsegal, bääääääääääääääääääähm!!!!!





Schluss mit dem super Fratzen schneiden, nur um hübsch auszusehen, zwinker, zwinker ☺☺☺

Und passend zu meiner Stimmung das passende Tagesfundstück, taaadaaaaaa ☺☺☺


P.S. Aber wahrscheinlich ist ein Blog ohne Cherry´s Fratze reichlich dämlich, oder?! ☺☺☺
Teilen:

Kommentare:

  1. Hey, da fehlen aber noch ein paar Leute auf deinem Selfie, so geht das aber nicht;-)
    Bis vor einer Woche wusste ich nicht einmal was Selfies sind =D
    Hach, wahrscheinlich wäre ich dumm gestorben;-)
    wünsche dir ein wunderbares Wochenende

    alles Liebe Jen

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiß auch nicht alles liebe Jen, deshalb habe ich Kinder in die Welt gesetzt. Die helfen mir bei den dämlichsten Fragen. Ich war bis vor ein paar Monaten auch noch "Hashtag-unerfahren". Heute hashtage ich jeden Mist! ☺☺☺Auch dir ein spritziges und genussvolles Wochenende.......bis die Tage ☺☺☺

    AntwortenLöschen
  3. Oh mein Gott! Ich werde alt!!! "Selfie", "Hashtag"... wie soll ich da nur up to date bleiben? Das geht mir alles zu schnell! Musste mich auch gerade in der Familie outen und nachfragen, was denn ein "Hashtag" ist. Was zum Essen oder was?! Aber jetzt habe ich es kapiert, es ist ein Gartenzaun und nichts zum Essen! ;-) Schönen Sonntag dir und alles Liebe... Michaela

    AntwortenLöschen