Glaubt mir doch.....ich bin glücklich ☺

Besprechung in der Tumorpraxis ....Häkchen dran.
Termin für die erste Infusion ....Häkchen dran (Montag, 12.30 Uhr)
Nebenwirkungen erläutert und für Scheiße befunden....Häkchen dran.

Während wir im Wartezimmer geduldig warten, fällt mir auf, wie trostlos die Stimmung in diesem Raum ist. Uns gegenüber sitzt ne junge Mutter, ihr Baby schläft im Kinderwagen, welcher von ihrem Mann hin und her geschoben wird. Sie ist blass aber sie sieht trotzdem gut aus! Sie lächelt mich freundlich an und ich freue mich sehr darüber, weil die anderen Wartenden keine Miene verziehen. Sie haben lächeln wohl verlernt - Schade!!! Warum lachen die nicht mehr - komisch!

Meine Ärztin ist ein Geschenk und super nett. Sie tastet sich behutsam an meine psychische Verfassung ran und stellt schnell fest, dass es mir psychisch und seelisch wirklich gut geht. Die Nebenwirkungen sind mir bekannt und den Satz aus ihrem Munde "Wir woll´n sie ja nicht killen", lässt mich lauthals loslachen. Na, dass beruhigt mich doch schon sehr. ☺

Die lebensrettenden Cocktails werden ambulant in einem großen Raum verabreicht. Die "Kundschaft" liegt oder sitzt auf weißen Ledersesseln mit verstellbarem Fußteil. Jooooooo, sieht kuschelig und bequem aus. Ich grüße freundlich in den Raum und ernte bierernste, griesgrämige Blicke. Öhm, hab ich nen Popel auf der Stirn oder ist es nicht angebracht die "Chemoauslagen auf Leder" zu begutachten. Naja, egal!

so in etwa sieht´s aus ☺
Auf dem Nachhauseweg ertappe ich mich, wie mein hochmotiviertes Hirn einen Tagtraum formt, in welchem ich die trostlose Runde auf den weißen Lederliegen etwas in Stimmung bringe. Als ich diese geniale Idee meinem Vater am Telefon mitteile, kriegt der umgehend 3 neue, extra tiefe Sorgenfalten zwischen seinen buschigen Augenbrauen.
".....dieses Kind......"Lass da bloß die Finger davon", "....das wird falsch aufgefasst", ".......vielleicht sind diese Menschen ganz allein...." und, und, und ...... ooooooooooookkkkkkkkkkkkkk!!!

Da Mr. Cherry-Häuptling Senior meine Idee in Schnaps ertränkt, frage ich euch: Ist es falsch nen Ghettoblaster in die Mitte eines Chemo-Meetings zu stellen um zum Einstieg den Song "What doesn´t kill you makes you stronger" zu performen? Ich könnte meinen Mitfightern mit meiner Infusionsstange coole moves zu "because I´m happy" zeigen. Wir wären garantiert der Hit bei Youtube. Och kommt, is doch super, oder!?


Ich möchte euch heute explizit noch etwas mit auf den Weg geben:

Ich darf so über Krebs und dessen Folgen schreiben, denn ich habe Krebs!
Kaya Yanar und Bülent Ceylan dürfen auch Witze über Türken machen, denn sie sind Türken!
Cindy aus Marzahn darf Witze über Dicke machen, denn sie ist im Besitz einer vierfachen size Zero.

Keiner von denen, auch ich nicht, macht sich über persönliche Tragödien lustig. Diese Comedians, mich eingeschlossen, haben trotz unterschiedlicher Hintergründe den nötigen Respekt und eine angemessene Achtung nicht verloren, sondern lediglich ihren/unseren Humor behalten. Denn gewisse Tatsachen lassen sich mit Humor viel besser ertragen. Humor hilft Kräfte zu bündeln. Humor ist eine Gabe des Herzens und der oberste Knopf, der verhindert dass uns der Kragen platzt.
Humor trägt hauptsächlich dazu bei das Schicksal mit Weisheit zu ertragen.

Denn nur durch die Liebe und den Humor können wir mit unserem Leben fertig werden, zwinker, zwinker ☺☺☺........also bitte..........hat denn noch jemand nen Ghettoblaster rumstehen???

Mein extrem passendes Tagesfundstück:

rebel circus
Teilen:

Kommentare:

  1. Moemtn *Saubabpuste*, jo hier ist einer, möchtest du ihn dir abholen oder soll ich ihn dir vorbeibringen;-)
    Um eine Extraportionhumor bitte ich auch für mich, denn es war auf der Arbeit bierernst, zum Speien, deshalb danke für den Eintrag meine liebe Frenchy ;-)
    Und nein, mich hat keine Mail erreicht *schnüff schnüff*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. .....doch, jetzt hat dich eine erreicht. ☺ Den Ghettoblaster hole ich zusammen mit nem Cocktail im Muffintempel persönlich ab. Wirf dir was über.......... LG ♥

      Löschen
  2. Ich könnte so einen ganz wilden 80er Jahre Mix beisteuern. Dann kannst du vielleicht auch ne fröhliche Runde auf's Parkett legen (oder du schlägst mal Damenwahl vor!?)
    Wie auch immer: Ich bin froh, dass du deinen feinen, sowas von herzerfrischenden und einzigartigen Humor überall mit hinnimmst. Und außerdem würde ich eine begeisterte Fanin sein, wenn du das ganze Erlebte nach deiner kompletten Gesundung als Bühnenprogramm aufführen würdest. Ich wäre ein Groupie deluxe. So mit Cherrypostern an den Wänden! Ich schwöre! ❤️❤️❤️❤️❤️

    AntwortenLöschen
  3. Bist du etwa n Tote Hosen Fan, Penny? Bühnenprogramm.......mmmhhhhh.....du bringst mich da auf was ☺☺☺

    AntwortenLöschen