Zwergpony oder rote Zora?

Tag 11 nach dem "Caipi de Brusta" und das Haar krallt sich panisch an meinem Kopf fest.


"Lass doch los......ne lass du zuerst los! Ich bin doch nicht doof, nachher lässt du nicht los" Doooooch, ich muss doch auch loslassen, du Gscheidle."
Mmmmeeeein Gott!!!!! Dann lasst halt nicht los und bleib einsam und gedisst hängen!!!!!

Da auf meine unzuverlässigen Haarwurzelzwerge null Verlass ist, wird es langsam Zeit mein Echthaarband in meine Wunschfarbe umzufärben. Jetzt ratet doch mal, wer das wieder machen muss.....na? Erraten? Genau, Wundertüte Gebka. Stellt euch vor ich würde mit rosa Zuckerwatte ins Land der Träume gleiten und oben splitternackt entblößt wieder aufwachen, ach herrje, woll´n wir den Teufel mal nicht an die Wand malen, uijuijui


Sie reist nach ihrer regulären Arbeitszeit mit 2 riesigen Tüten an. Ich öffne etwas erregt die Türe und heiße eine kleine, süße , motivierte Blonde zum Hausbesuch willkommen.

Wir färben auf Naturboden in freier Wildnis. Was vorher noch Aschblond ist, soll kupferrot werden. 3 Stunden lang geschmiert, getrocknet, eingedreht und Nüsse gegessen. Wäre ich nicht vollgepumpt mit dem Haarwurzelkiller gewesen, hätten wir sicher während dessen ne Flasche Kitzelwasser für den Altglascontainer vorbereitet, hahahahaha.


Jut, jetzt könnte ich euch glaubend machen, das wär´s, nur wäre das glatt gelogen. Ich tu mich tatsächlich schwer mit meinem Echthaarband ne Frisur zu stylen. Außerdem frage ich mich, ob pink oder mintgrün nicht doch besser gewesen wäre. Ich bin ein hoffnungsloser Fall, Leute!!!!!

Vielleicht solltet ihr blass rosanen Fussel euch doch noch etwas festkrallen. Ich fürchte ich bin noch nicht bereit Abschied zu nehmen, zwinker, zwinker

Gestern kam noch das Model Susi Sorglos, frisch vom Joan Jett Konzert 1986.


Wie gesagt, ich bin wohl ein hoffnungsloser Fall!!!!!!!!


Mein Fundstück des Tages zeigt wieder einmal, dass alles möglich ist - geil oder????


Teilen:

Keine Kommentare:

Kommentar posten