Erziehungscamp Märchenwald

Wie oft regen sich die älteren Generationen darüber auf, dass die heutige Jugend keine Manieren mehr hat. Der Gruppe der sogenannten 'Kulturpessimisten' kommt leicht über die Lippen, die Jugend sei mittlerweile vollends verroht und habe soviel Disziplin wie Peter Pan am Tisch der Queen.

Heute muss ich aber einen lustigen kleinen aber doch auffälligen Widerspruch aufdecken. Denn genau diese Leute haben uns früher voller Inbrunst und Überzeugung Gute Nacht Geschichten vorgelesen, von denen man ja sooo viel lernen kann. An deren Ende eine schöne kleine Botschaft stand, die klein Hänschen und klein Lieschen sich doch merken solle. Geschichten über Prinzessinnen und sprechende Tiere die weit von weg einer guten Kinderstube waren.


Nehmen wir doch mal Schneewittchen. Sie ging ohne Erlaubnis in ein fremdes Haus, trank fremde Becher leer und aß fremdes Essen auf. Nachdem sie sich den Magen vollgeschlagen hatte, legte sie sich vollgefressen in ein fremdes Bett und schlief darin ein, tzzzzzz ☺☺☺

Hääääääää, ja Leute geht's noch!!!! Schneewittchen hat mit Verlaub keine Erziehung genossen. Heute würde man die blasse Schwarzhaarige wegen Mundraub und Hausfriedensbruch vor den Kadi ziehen.
Wer hat hier keine Manieren??????

Die Gute gehört in den Knast ☺☺☺

Und was ist mit der Prinzessin in Rumpelstilzchen. Welche Mutter verspricht ihr erstgeborenes Kind nem kleinen psychopatischen Zwerg, nur um Ruhe vor ihm zu haben. Ja tickt die Gute noch ganz richtig?! Die ist n klassischer Fall für´s Jugendamt. Aus welcher Märchenbaracke kommt diese Rabenmutter denn bitte?

Und dann noch die Prinzessin vom Froschkönig. Diese arrogante Zicke, die ihre kindische goldene Kugel im Palastteich versenkt. Keine Manieren, durch und durch verwöhnt, verspricht dann ner sprechenden Kröte mit ihr Tisch und Bett zu teilen. Wen wundert das Ende, sie klatscht die Kröte mit aller Wucht gegen die Wand. Jetzt seid ihr platt. Die Trutsche war ne schizophrene Tierquälerin erster Güte.

Solche Gruselgeschichten von ungehobelten Adeligen waren die Märchen unserer Kindheit. Sie waren gruselig und angsteinflößend. Uns wurde Disziplin eingetrichtert und gleichzeitig zum besseren Einschlafen Geschichten von schlecht erzogenen Gören vorgelesen.

Also kommt schon.....so schlecht sind die Kids heutzutage doch gar nicht. Ich kenne viele die sehr höflich sind. Es gibt immer Kinder, die sich nicht zu benehmen wissen. Aber oft ist das Verhalten deren Eltern auch nicht besser. Griesgrämige, übellaunige, intolerante Erwachsene können ihre Kinder leider nicht zu offenen, freundlichen und höflichen Menschen erziehen. Eine Schildkröte kann nem Affen auch nicht das Klettern beibringen.

Es ist noch nicht aller Tage Abend, meine Lieben ☺☺☺

Heutiges Tagesfundstück:


Meine gute Kinderstube veranlasst mich nun, mich angemessen von euch zu verabschieden.
Es war mir eine unglaubliche Freude, diese bescheidenen Sätze für euch heute niederzuschreiben. Ich würde mich freuen, wenn wir uns bald wieder "sehen". Bleibt gesund und immer höflich. Ein schimmerndes, atemberaubendes Restwochenende voller wundervoller Momente, zwinker, zwinker ☺
Teilen:

Kommentare:

  1. So habe ich das noch nie gesehen. Wurde zwar nicht mit Märchen oder andere gute Nacht Geschichten aufgewachsen, aber meine Mutter hat mir auch immer so
    Komische Geschichte erzählt haha. Lg Gloria www.robynbyn.de

    AntwortenLöschen
  2. Da kannst du mal sehen, meine liebe Gloria ☺☺☺. Wie gut, dass du mich hast!☺ Ganz liebe Grüsse aus der Märchen-genau-unter-die-Lupe-nehm-Zentrale ;-)

    AntwortenLöschen
  3. ...und denk erst mal an Max & Moritz! Der Hammer die zwei Burschen!!! ;-) Ganz liebe Grüße ...MiME

    AntwortenLöschen
  4. Du hast völlig recht, MIME!!!! Ist doch der Hammer, oder?!? ☺☺

    AntwortenLöschen